Wolfgang Benz (Hrsg.): „Vorurteile in der Kinder- und Jugendliteratur“

In 13 Aufsätzen werden Werke auf ihre Vorurteile hin untersucht. Auch Bücher aus dem Schullektürekanon sind dabei, z.B.: „Damals war es Friedrich“ oder „Der Junge im gestreiften Pyjama“. Es wird aufgezeigt, welche Vorurteile in den Büchern auftreten.

Die Aufsätze sind zu Empfehlen, wenn eines der Bücher im Unterricht behandelt werden soll, um sicher zu gehen, dass die Lektüre nicht nach hinten losgeht.

Das vollständige Inhaltsverzeichnis findet sich hier.

Verfügbar ist das Buch u.a. in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt und Leipzig.

Advertisements

Duden: „Große Namen, bedeutende Zitate“

IMG_20150409_095804040Das Buch „Große Namen, bedeutende Zitate“ (2004) fasst auf 252 Seiten bekannte Zitate zusammen und erklärt sowohl die Herkunft als auch den Gebrauch. Ich nutze die Texte als Diktate oder zur Fehlersuche. Die Texte sind gerade für DaF/Z-Lerner interessant, da sie mit Redewendungen vertraut machen. Es ist auch gut geeignet, um sich als Lehrende/r Hintergrundwissen anzulesen und Fragen der Schüler besser beantworten zu können, wenn sie Fragen, warum man etwas so sagt. 🙂

Mit Namenverzeichnis und Index aller Zitate.
Im Dudenshop scheint es nicht mehr erhältlich zu sein, aber über andere Anbieter. Amazon bietet eine recht umfangreiche Vorschau.

Wolfgang Seidel: Woher kommt das schwarze Schaf?

Cover Woher kommt das schwarze SchafDas Buch „Woher kommt das schwarze Schaf? Was hinter unseren Wörtern steckt“ von Wolfgang Seifert ist eine thematisch sortierte Übersicht über den Ursprung einiger Wörter und Redewendungen. Im Anhang gibt es ein alphabetisch sortiertes Stichwortverzeichnis.

Zu einigen Begriffen gibt es Abschnitten, teilweise werden in einem Abschnitt mehrere Begriffe zusammengefasst behandelt. Die Texte kann man (abgewandelt) als Diktat oder mit Fehlern versehen zur Fehlersuche verwenden.

Mir hilft es auch, wenn jemand (vor allem im DaF/Z-Kontext) fragt, warum man etwas so sagt. Für einige Begriffe bietet das Buch eine ausreichende Erklärung.