Zungenbrecher

Zungenbrecher sind gut geeignet, um die Aussprache zu verbessern. Gerade für Deutsch-als-Fremdsprache-Lerner ist das wichtig. Außerdem ist die Übung meistens spaßig, weil allerlei Müll dabei herauskommt.
Ich habe einige Zungenbrecher auf Karteikarten geschrieben, die man dann in einer bestimmten oder zufälligen Reihenfolge abarbeiten kann. (Ratsam ist, sie selbst vorher zu üben, damit man nicht ganz so unfähig erscheint ;))
Ich lasse langsam lesen und erst, wenn das klappt, schneller.

Im Netz gibt es zahlreiche Zungenbrecher. Man sollte selektieren, der Altersgruppe und dem Sprachniveau entsprechend (und vorher ausprobieren, was herauskommt, wenn man sie schneller ausspricht):
34 kindgerechte Zungenbrecher bei zzzebra – dem Web-Magazin für Kinder vom Labbé Verlag
58 Zungenbrecher auf der Praxis-Jugendarbeit-Seite
3660 Zungenbrecher in 118 Sprachen (bei Beate Sleegers gefunden)
Über 500 Zugenbrecher in 21 Sprachen (Vorsicht mit den Reiterleisten: Das sind teilweise Werbeanzeigen!)

Auch, wer seinen Unterricht gerne mit Videos untermalt, wird fündig:
Die Zungenbrecherwette bei Wetten, dass…?

Die Geschichte von Rhabarberbarbara:

Lurs-Akademie (ich empfehle, nur Ausschnitte davon zu verwenden):